Die Matrix
Gratis bloggen bei
myblog.de

navigation

Startseite
BlaBla
Die Royo-Stories
Die Zähmung
In Oz
Evolution
Der Avatar als Spielfigur (RPGs)
Zannalee's Spiegelkabinett
THE HUMAN BODY - Das Spiel
Hexengeschichten
Kristalle
Kristallsplitter
Katzengold
Fanfictions
Lebendige Bilder
Soundtrax
Archiv
Die Auserwählten
DIE MATRIX - Die Absicht
DIE MATRIX - Features
Neo online
Die Zähmung (Das Feature)
Pipeline
Teleporter
Gästebuch
Kontakt
Abonnieren

design © oKashi
host @ myblog
Evolution

Image hosted by Photobucket.com

Visuelle Verbrechen von Louis Cyphre



Die Reise (1)

* Eine Geschichte von BeautifulExperience *

Der Ablauf ist immer der Gleiche. Ich weiß nicht, wie diese Stimmung entsteht, aber ganz plötzlich ist sie da: ein sehr sinnliches, überaus machtvolles Gefühl, etwas Tiefes und Fließendes - fast wie Tanzen, beinahe wie Töten.
Dann weiß ich, dass es unvermeidlich ist. Es gibt nichts anderes, was ich tun kann, und ich setze mich hin und beginne zu schreiben. Björk zelebriert ihre New World, und es wird kühler im Raum. Ich höre den Wind rauschen, und ich schließe die Augen. Alles wird schneller, und ich jage in atemberaubender Geschwindigkeit über den Atlantik.
Ein Lächeln in meinem Gesicht, und ich weiß, dass ich auf andere Weise reisen will. Keiner der Passagiere nimmt Notiz von meinem Verschwinden, weil es sich wie mein plötzliches Auftauchen innerhalb von Sekundenbruchteilen vollzieht. Für sie war ich Trugbild, Traum, Augenblickserfahrung. Doch all das ist real, und während ich weiter schreibe, fühle ich, dass es möglich ist und dass es nur eines Akts des Glaubens bedarf.
Die Reise vollzieht sich mit einem Lidschlag, denn die Sonne jenseits des Atlantiks ist eins mit der Sonne diesseits, und Zeit und Raum waren gestern, während ich eintauche und mich bewege durch die Matrix meines Selbst. Hier versagen meine Worte, und die Erfahrung ist das Einzige, was von Belang ist.
Die Straßen Torontos atmen die gleiche Musik wie in diesem magischen Jahr zuvor, und während ich die Yonge Street zum HMV überquere, überblicke ich die Downtown Manhattans und nehme aus dem Augenwinkel die Landung der Taube auf der Mauer der Aussichtsplattform des Empire State Buildings wahr - und einen Augenblick lang frage ich mich, wie es wäre, durch ihre Augen zu sehen, bevor ich mich in die Luft erhebe, tief unter mir das Funkeln des Hudson Rivers.


in the flow


Wollt ihr die Reise noch intensiver erleben?
Dann nutzt die Möglichkeiten von Google Earth - eine beeindruckende Erfahrung!
25.2.06 18:13
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen